MonaLisa

Im ABRAXAS-Archiv tauchten kürzlich fotografische Dokumente aus der Zeit auf, als sich Sven und Axel  in der Hohen Tatra als Alpenmusikduo ihre Sporen verdienten.

700Sepia-Foto-049

Sven spielte seinerzeit eine 1978er Fischer RC4 und Axel eine nagelneue Head Legend. Auffallend sind die klobigen Kunststoffschnallenstiefel, die die Musiker als ihr unverwechselbares Markenzeichen trugen. Auf einen Bandbus musste man damals nach der Bestellung noch mehrere Jahre warten. Deshalb hieß es ausharren, bis ein Ochsenkarren oder der Linienbus vorbeikam.

700Sepia-Foto-021 700Sepia-Foto-022

Hin und wieder kam es vor, dass die beiden Barden vom pöbelnden Publikum fortgejagt wurden, weil ihr Repertoire aus Prinzip, Trotz oder Komplexitätsgründen keine einzige slawische Volksweise enthielt. Glücklicherweise ließen sich ihre Musikinstrumente, zumindest bergab als äußerst rasante Fortbewegungsmittel nutzen. Das war bei aller Gefahr und bei aller Traurigkeit über die Nichtanerkennung ihrer Kunst stets eine große Gaudi.

700Sepia-Foto-042

Was heutzutage Svens Friseur in ansehnliche Schwünge zu versetzen vermag, wuchs damals einfach nicht. Vielleicht lag es am übermäßigen Genuss alten Motorenöls, das die Beiden halbliterweise in sich hinein kippten. Die Qualität des Getränkes wurde vor der Verkostung mit geübtem Blick gegen die tiefstehende Karpatensonne geprüft.

700Sepia-Foto-017
700Sepia-Foto-019

Um dem Verzug des Halses durch die Saitenspannung (.017er!) entgegen zu wirken, galt es als probates Mittel sich während der Spielpausen mit dem gesamten Körpergewicht  gegen das Instrument zu stemmen. Danach war die RC4 wieder spielbereit.

Nebenbei konnte man seinen Sponsoring-Verpflichtungen nachgehen und die überaus geschätzte Gitarrenpolitur ins Bild halten.

700Sepia-Foto-030

Wenn keiner zusah, probte man schwindelerregende artistische Nummern ein. Das Publikum in diesem Landstrich war sehr anspruchsvoll und verlangte immer nach etwas Neuem.