Es ist soweit. Für alle die schon immer alles wissen wollten. Der bassarbeitsladen wird sämtliche Wahrheiten und Teilwahrheiten der vergangenen 20 Jahre ABRAXAS lüften. Er beschäftigt sich mit Sinn und Unsinn meines künstlerischen Schaffens i.e.S.. Ich werde keine Geheimnisse der Öffentlichkeit präsentieren und rufe ihr zu – und kein Wald wird mich daran hindern: „Sehet her. Hier stehe ich. Auf der Bühne des Erfolges. Ich bin ABRAXBASS! Und Morgen wird’s besser.“

Verschiedenste Themen wie:

Basspolizei 110

Was Bässchen nicht lernt, lernt Bass nimmer mehr

Vier Saiten für ein Hallelujah -  sechs sind zwei zuviel

Die Erleuchtung beginnt, wenn der Bass ist gut gestimmt

Basst schon - Kleiderordnung im Rockbusiness

Auf der Suche nach dem verlorenen Beat des Drummers

Die Vierfachheit des Seins

Schneller, Höher, Flotter -  Gitarrengötter

Hütchen machen verboten

Evas Irrtum

werden schonungslos die Wahrheit, über den Mythos ABRAXAS, an’s Licht bringen! Nennt mich Maniac, Gott, Held der Schlichtheit, Vater meiner Kinder oder einfach...MEISTER! Glaubt mir. Misstraut mir.

Aber vor allem staunet, jauchzet und freuet euch mit mir.

Und jetzt öffnet die Tür und tretet ein – in den bassarbeitsladen...