1982 – Punk ist tot – die Neue Deutsche Welle auch bald – Extrabreit, Ideal, Trio, Spliff, Hubert Kah... Bands schießen wie Pilze aus dem Boden, um direkt danach wieder zu verschwinden. Nach kurzer Zeit ist bei den meisten Kapellen das kreative Pulver verschossen und die Musiker gehen eigene Wege oder hängen ihre Instrumente vollends an den Nagel.

Doch eine Band rockt... und rockt... und rockt... Seit über 25 Jahren!

Was damals im improvisierten Proberaum in der Schule begann, lässt die Jungs von Abraxas einfach nicht mehr los! Es ist wohl die pure Energie und Seele ihrer Lieder, der Spaß an Live-Konzerten, beim gemeinsamen Üben im Proberaum und nicht zuletzt die Begeisterung für die Musikalität der anderen Bandmitglieder, was den Motor dieser Band unaufhörlich mit Sprit versorgt. Die meisten der ungezählten Abraxas-Songs stammen aus der Feder von Sänger und Lead-Gitarrist Sven Hirschfeld Araujo. Er ist zusammen mit Bassist Holger Sieck Gründungsmitglied der Band. Keyboarder Uli Böttger stieß ebenfalls in den Anfangstagen zur Band. Schlagzeuger Ulrich Döring trommelt seit 1987 in ihren Reihen und Gitarrist Axel Pörschke kam 1996 für den langjährigen Weggefährten Lars Lange in die Band. Mehr Details über den Werdegang der Band findet ihr in der minutiös recherchierten Zeitreise in unserer Bandhistory.

Der Weg dieser Rockband führte zunächst wie bei vielen Schülerbands über Auftritte auf Schulfesten und Jugendzentren. Es schlossen sich Gigs in hamburger Clubs, wie Logo, Knust etc. und auf Stadtfesten in Norddeutschland an. Die Band weilte hier und da im Studio, veröffentlichte den Song „Last time“ auf dem Langnese Realice-Sampler. 1995 erschien die erste eigene CD „No way to heaven“. Es schlossen sich hoffnungsvolle, aber vergebliche Kontakte zur Musikindustrie an. Zusammen mit dem Liverpooler Sänger Steve Fairway spielte die Band in den letzten Jahren unzählige Gigs als Coverband. Im Juli 2000 sichteten sie das neu geschriebene Songmaterial um die zweite CD „the road“ in Eigenregie einzuspielen. Dieses Verfahren war schon bei ihrer ersten Veröffentlichung von Erfolg gekrönt. Dazu Gitarrist Axel: „Nach unserer Liaison mit einem Musikverlag hatten wir es einfach satt, uns von selbsternannten Kennern der Szene erzählen zu lassen, was wie weshalb im Radio läuft, was beim Hörer ankommt und was nicht. Wir wissen schließlich selbst am besten wie unsere Musik klingen soll. Deshalb haben wir die gesamte Produktion wieder selbst in die Hand genommen.“

Dass sich das ganze Unterfangen  allerdings über viereinhalb Jahre hinziehen würde, hätte bei Abraxas zu Beginn der Aufnahmen im Juli 2000 keiner geglaubt... Drummer Ulrich: „Es war der Spagat zwischen Job, Familie, Live-Band und Studioarbeit, der zu vielfachen Verzögerungen geführt hat.“ .Die Tracks sind fertig abgemischt, klingen trotz der langen Produktionszeit wie aus einem Guss.

Seit dem 29.03.05 ist die CD Beim Online-CD-Vertrieb “Get your music.de” erhältlich. Sven: Jetzt, da die CD  draußen ist, gehen wir endlich mit unseren eigenen Songs wieder in die Clubs“.

Nach zwei Konzerten als Support für Lotto King Karl legt die Band im Frühjahr 2006 nach und veröffentlicht ihre erste Live-Single in limitierter Stückzahl. Nur 50 Scheiben sind von dem im Sommer 2007 aufgenommenen Song “Richtung Norden” erhältlich. Schnelles Zugreifen sichert hier die begehrte Ware!